Verena Güntner © SWR Stefan KLüter
Bild: SWR / Stefan Klüter

ARD Radiofestival – 40 Erzählungen zum Thema Reisen - Verena Güntner: "Aneta"

Sommer 2012, Höhepunkt der Wirtschaftskrise in Griechenland. Zwei Freundinnen aus Kindertagen treffen sich auf dem Peloponnes, um gemeinsam Urlaub zu machen. Sie streiten ununterbrochen und die Ferien werden ein Desaster.

Sommer 2012, Höhepunkt der Wirtschaftskrise in Griechenland. Zwei Freundinnen treffen sich auf dem Peloponnes, um gemeinsam Urlaub zu machen. Aber von Anfang an ist der Wurm drin. Die beiden streiten fast ununterbrochen und in den friedlicheren Augenblicken schämen sie sich für das Sparpaket, das ihr Heimatland den Griechen aufgezwungen hat. Und dann quatscht sie auch noch ein Typ an, der ihnen einen einsamen Strand verspricht. Und natürlich will die eine mitfahren und die andere nicht.

Verena Güntner war dieses Jahr mit ihrem Roman "Power" für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD Radiofestival zu schreiben.

 

Produktion: SWR 2020

Mehr Informationen