Hans Gerhard © Tom Gundelwein
Bild: SR / Tom Gundelwein

ARD Radiofestival – 40 Erzählungen zum Thema Reisen - Hans Gerhard: "Nach Jerusalem"

Eine deutsche Familie muss sich in Hans Gerhards Erzählung in neuer Umgebung zurechtfinden und erlebt die Ängste Geflüchteter aus umgekehrter Perspektive.

Eine Frau und ein Mann versuchen, sich mit ihrem kleinen Jungen ein neues Leben in einem fremden Land aufzubauen. Sprache und Gebräuche verstehen sie noch nicht richtig. Bald soll der Junge eingeschult werden, doch hier ist alles anders. Am ersten Schultag begleitet der Vater den Kleinen, die Atmosphäre wird immer beklemmender. Der Gang zur Schule lässt an Abrahams Weg zum Opferberg denken. Doch nicht Gott gilt es zu vertrauen, sondern den Menschen.

Hans Gerhard, geboren 1973 in Braunschweig, lebt in Saarbrücken. Zuletzt erschien sein Kurzgeschichten-Band "Aber möglich, möglich muss es doch sein".

Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD Radiofestival zu schreiben.


Produktion: SR 2020

Mehr Informationen