Lesung; © rbbKultur
Bild: rbb/suhrkamp

- Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - In Swanns Welt (15/44)

Gelesen von Peter Matić

Der Erzähler erinnert sich an die lang vergessenen Tage seiner Kindheit: an die öden und immer gleichen Tage in Combray, an die Lektüre der Romane, die ihn ins Träumen brachten, an die kränkelnde Tante, die sich, ans Bett gefesselt, die im Ort kursierenden Gerüchte zuflüstern ließ, oder an Monsieur Legrandin, der sich als Jakobiner aufspielt und seine geheime Zuneigung zum Adel von Guermantes verleugnet. In Richtung Guermantes führte auch ein Spazierweg, den die Familie des Erzählers oftmals ging. Manchmal wanderten sie aber auch in die entgegengesetzte Richtung, nach Méséglise, zum Haus von Monsieur Swann, der ein Doppelleben führte, tagsüber einem bürgerlichen Beruf nachging und abends gern in Künstlerkreisen und anrüchigen Salons verkehrte.

Schreiben sie uns!

Marcel Proust © picture alliance / Heritage-Images
picture alliance / Heritage-Images

Lesen und hören Sie mit uns!

Wir haben uns vorgenommen, mit Ihnen zusammen Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" zu lesen, denn besonders große Vorhaben bewältigt man am besten gemeinsam. Schreiben Sie uns!