Lesung; © rbbKultur
Bild: rbb/suhrkamp

- Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - In Swanns Welt (43/44)

Gelesen von Peter Matić

Die Zeit, da die Familie des Erzählers bei ihren Aufenthalten in Combray die Gesellschaft von Monsieur Swann pflegte, ist vorbei. Inzwischen haben die Eltern des Erzählers mit Swann gebrochen und meiden seine Gegenwart. Was der Grund dafür sein könnte, verrät uns der auf seine Kinder- und Jugendjahre zurückblickende Erzähler nicht. Stattdessen berichtet er davon, wie er sich in Swanns Tochter Gilberte verliebt und jede Gelegenheit nutzt, um sie nachmittags in den Anlagen der Champs-Élysées zu treffen und dort mit ihr und ihren Freundinnen zu spielen. Verwirrt stellt er fest, dass das Bild, das er sich in den Stunden des sehnsüchtigen Wartens von ihr macht, nicht deckungsgleich ist mit ihrer tatsächlichen Erscheinung. Auch dass sie so abweisend reagiert, als er sie bittet, morgen etwas früher zu kommen, da er ihr so viel zu sagen habe, verstört ihn zutiefst.

Schreiben sie uns!

Marcel Proust © picture alliance / Heritage-Images
picture alliance / Heritage-Images

Lesen und hören Sie mit uns!

Wir haben uns vorgenommen, mit Ihnen zusammen Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" zu lesen, denn besonders große Vorhaben bewältigt man am besten gemeinsam. Schreiben Sie uns!