Max Weber © AKG-Images/dpa
AKG-Images/dpa
Bild: AKG-Images/dpa Download (mp3, 50 MB)

- "Alles was er tat, war exzessiv"

Zum 100. Todestag von Max Weber

Von Ingeborg Breuer

Max Weber sei ein "Exponent der heroischen Moderne" gewesen, meint Jürgen Kaube, Redakteur der FAZ, in seiner Biografie über den Mitbegründer der Soziologie. Heute ist die wissenschaftliche Bedeutung Max Webers unumstritten. Er hat den Zusammenhang zwischen Protestantismus und Kapitalismus erklärt, das Wesen der Bürokratie oder die Formen der charismatischen Herrschaft. Als Mensch aber ist er bislang ein Geheimnis geblieben.