Weites Meer mit Sonnenuntergang © Bildagentur-online
Bildagentur-online
Bild: Bildagentur-online Download (mp3, 51 MB)

- Das Ende der Welt - eine Annäherung

Von Jürgen Gressel-Hichert

Das Ende der Welt ist ein paar Meter über dem Meeresspiegel. Ein rauer Wind weht um graue verwitterte Felsbrocken. Das Meer ist weit und ein paar Wolken gaukeln Land in der Ferne vor. Aber da ist nichts. Finis Terrae. Das Ende der Welt. Das eigentliche Ende des mittelalterlichen Pilgerweges ist der Anfang einer Frage: Kann man das Ende der Welt – denken? fragt sich Jürgen Gressel-Hichert.