- Nordic Noir: Sind skandinavische Krimis (zu) brutal?

Die Kriminalliteratur Skandinaviens bringt eine besondere Art des Bösen ans Licht - und ist unfassbar erfolgreich

Das Lebensniveau stimmt, die Landschaften sind schön, die Verbrechensrate ist niedrig – und trotzdem bringt Skandinavien eine Kriminalliteratur hervor, die eine besondere Art des Bösen ans Licht holt und sehr brutal sein kann. "Nordic Noir" – unfassbar viele wollen genau das lesen. Jo Nesbø etwa: norwegischer Autor mit mehr als 20 Millionen verkauften Büchern, übersetzt in mehr als 50 Sprachen.

Und auch weil Norwegen Gastland auf der Frankfurter Buchmesse ist, fragen wir im TAGESTHEMA: Ist "Nordic Noir" auch etwas für Sie? Lesen Sie gerne norwegische Krimis? Oder sind Ihnen skandinavische Krimis generell zu brutal?

Sprechen Sie uns Ihre Meinung und Leseempfehlungen auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbbkultur.de schreiben.

Zu Gast:
- Kirsten Reimers, Literaturkritikerin und Krimiexpertin
- Christiane Fritsch-Weith, Inhaberin "Buchladen am Bayerischen Platz"

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.