Tagesthema - Was kann das Theater?

Morgen ist Welttheatertag

Morgen ist Welttheatertag. Seit 1961 gibt es diesen Tag jedes Jahr am 27. März, dem traditionellen Eröffnungstag des Festivals "Theater der Nationen" in Paris. Auf der ganzen Welt finden rund um dieses Datum zahlreiche Veranstaltungen und Theateraufführungen statt oder öffnen ihre Häuser zu einem "Tag der offenen Tür."  

In diesem Jahr muss vieles anders gestaltet werden oder ganz ausfallen. Wir im TAGESTHEMA wollen den Welttheatertag zum Anlass nehmen, das Theater und die Kraft der Bühnenkunst zu würdigen. Von Ihnen wollen wir hören: Was kann das Theater? Was schätzen Sie am Theater? Welche Inszenierung ist Ihnen ganz besonders in Erinnerung geblieben?

Wir wollen natürlich auch die Ohren vor den Sorgen der Theaterleute nicht verschließen. Denn die Absage zahlreicher Aufführungen bedeutet für viele Schauspielerinnen und Schauspieler, Regisseurinnen und Regisseure und andere, die an Theatern mitwirken und davon leben: eine Bedrohung ihrer Existenz. Wie können wir den Theatern jetzt helfen? Auch darüber wollen wir im Lauf der Sendung sprechen.

Diskutieren Sie mit und sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbbkultur.de schreiben oder gleich hier auf der Webseite einen Kommentar verfassen: Was kann das Theater?

Unsere Gäste:
- Barbara Behrendt, Theaterkritikerin
- Thomas Engel, Direktor des Deutschen Zentrums des Internationalen Theaterinstituts (ITI)

Botschaft zum Welttheatertag 2020
von Shadid Nadeed, Theaterautor und Leiter des Ajoka Theaters, Pakistan
itigermany.de

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.