Berlinerinnen
Bild:

Tagesthema - Wen würden Sie zur Ehrenbürgerin von Berlin machen?

Berühmete Berlinerinnen: Am 20.06. startet unsere rbbKultur-Podcast-Reihe "Clever Girls"

Drei Fragen, eine Antwort: Wer schuf die Bären für die Berlinale? Wer brachte den Zoo nach dem 2. Weltkrieg auf Trab? Wer lenkte das erste Flugzeug über Berlin? – Immer: eine Frau. Und zwar namentlich Katharina Heinroth, Renée Sintenis und Melli Beese. Die drei sind aber leider im kulturellen Gedächtnis der Stadt kaum präsent. Dabei gäben sie wie viele andere Frauen, die die Metropole Berlin nach vorne gebracht haben, wunderbare role models für junge Frauen heute ab. Doch von den 121 Ehrenbürgern der Stadt sind nur sieben (!) weiblich.

Mit dieser Erinnerungsschieflage, mit dem Putzen von Namen und also mit energetisierenden Architektinnen, Dichterinnen, Künstlerinnen, Politikerinnen und Pionierinnen befassen wir uns in den kommenden Wochen auf rbbKultur - und heute speziell im TAGESTHEMA. Wir haben Claudia von Gélieu, eine Frauenspurensucherin, zu Gast und wollen Antworten finden auf eben diese Fragen: Welche Berlinerin (ob von gestern und heute) finden Sie richtig interessant, maßgeblich und wichtig? Welche wäre vielleicht sogar Ihre persönliche Ehrenbürgerin Berlins?

Diskutieren Sie mit und sprechen Sie uns Ihre Meinung auf unseren Anrufbeantworter oder rufen Sie uns ab 12:10 Uhr im TAGESTHEMA an – unter der Telefonnummer (030) 30 20 00 40. Sie können uns auch eine Mail an tagesthema@rbbkultur.de schreiben oder gleich hier auf der Webseite einen Kommentar verfassen.

Podcast abonnieren

Podcast | Clever Girls © rbbKultur
rbbKultur

Podcast - Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend

Berühmte Brandenburgerinnen – Einmal pro Woche stellen wir hier Brandenburgerinnen vor, die das Zeug zum Role Model haben. Spannende - aber weitgehend vergessene - feministische Vorbilder wie:

- Justine Siegemundin – Hebamme, die im 17. Jahrhundert das erste deutsche Lehrbuch für Geburtshilfe geschrieben hat.
- Erna Kretschmann - engagierte Naturschützerin und Erfinderin des Eulen-Symbols für Naturschutzgebiete.
- Johanna Louise Pirl – Glashüttenbesitzerin und Selfmadefrau in der rein männlichen Geschäftswelt des 18. Jahrhunderts.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Ich habe Ihnen vorhin (leider etwas verspätet) per E-mail ein Schreiben geschickt mit 4 Vorschlägen von Frauen, die meines Erachtens die Ehrenbürgerinnenwürde verdient hätten.
    1. Anneliese Großcurth
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anneliese_Groscurth
    2. Libertas Schulze-Boysen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Libertas_Schulze-Boysen
    3. Mildred Harnack-Fish
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mildred_Harnack-Fish
    4. Lydia Rabinowitsch-Kempner
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lydia_Rabinowitsch-Kempner

    Und als fünfte Kandidatin fällt mir noch Lily Braun ein:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lily_Braun