Der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf am 01.03.2008 in Badenweiler; © dpa/Patrick Seeger
Bild: dpa/Patrick Seeger

Podiumsgepräche zum vielseitigen Werk des Schriftstellers und Bildkünstlers - Wolfgang-Herrndorf-Woche im Literaturforum im Brecht-Haus

Ein Gespräch mit Jörg Magenau, Projektleiter der Herrndorf-Woche

Die Sommer-Woche im Literaturforum im Brecht-Haus widmet sich in diesem Jahr dem Schriftsteller Wolfgang Herrndorf. Ab Montag wird in Podiumsgesprächen sich gleichermaßen dem Schreiben, der Autorschaft und dem Werk Herrndorfs zugewendet, und auch seine Anfänge als Maler und Zeichner von Comics und Cartoons werden in den Blick genommen.

Wie verlief der Weg vom Bild zum Wort? Warum ist aus Herrndorf ein Sprachkünstler und kein Bildkünstler geworden? Wie hat sich das literarische Schreiben entwickelt? Wie haltbar sind seine Texte, wie gegenwärtig bleibt seine Zeitgenosschenschaft? Im Gespräch mit Peter Claus stellt der Projektleiter Jörg Magenau die Wolfgang-Herrndorf-Woche vor.

13.07. - 17.07.2020
Literaturforum im Brecht-Haus
Wolfgang-Herrndorf-Woche
Werk | Wirkung | Netzwerke

Chausseestraße 125, Berlin-Mitte

lfbrecht.de