Divina – mit Les Passions de l'Ame u.a.; Montage: rbbKultur
deutsche harmonia mundi
Bild: deutsche harmonia mundi

Geistlich-weltliche Werke von Heinrich Ignaz Franz Biber und Johann Heinrich Schmelzer - Les Passions de l'Ame: "Divina"

Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek

Vor zwölf Jahren hat die Schweizer Geigerin Meret Lüthi das Ensemble Les Passions de l’Ame gegründet. Auf ihrer neuesten CD präsentieren die Musiker unter dem Motto "Divina" hauptsächlich Kompositionen des Salzburger Hofkapellmeisters Heinrich Ignaz Franz Biber. Geistliche und weltliche Sphäre sind in diesen hochvirtuosen Werken nicht voneinander zu trennen. Les Passions de l’Ame spielen mit hoher Perfektion und Leidenschaft, besonders die beiden Geigerinnen Meret Lüthi und Sabine Stoffer verdienen Bestnoten. Die beiden Psalmvertonungen von Biber sind auch instrumentale Kabinettstückchen, stimmlich allerdings hätten sie noch ein wenig mehr Weite und Wärme vertragen.

Bewertung: ★★★★

"Divina"
Heinrich Ignaz Franz Biber: Laetatus sum, Nisi Dominus, Sonaten aus "Harmonia Artificiosa-Ariosa"
Johann Heinrich Schmelzer: Sonaten aus "Sacro-Profanus Concentus Musicus"
Jonathan Sells, Bass
Lisandro Abadie, Bass
Les Passions de l’Ame – Orchester für Alte Musik Bern
Leitung und Violine: Meret Lüthi
Label: deutsche harmonia mundi, 2020
Bestellnummer: LC 00761