- André Kempe, Architekt

Ein Porträt von Sophie Warmbrunn

Henry Koerner Hall, so heißt das neue Studierendenwohnheim des Bard College in Berlin-Pankow. Hier studieren unter anderem Geflüchtete aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Benannt wurde der Neubau nach dem jüdischen Maler Henry Koerner, der gezwungen war, 1938 vor den Nazis aus Wien in die USA zu flüchten. Einer der Architekten, die dieses neue Wohnheim entworfen haben, ist André Kempe vom Rotterdamer Architekturbüro Atelier Kempe Thill. Sophie Warmbrunn stellt André Kempe vor.