Berliner Ensemble | Fahrenheit 451 © Moritz Haase
Moritz Haase
Download (mp3, 4 MB)

- Berliner Ensemble: "Fahrenheit 451" nach Ray Bradbury

Eine Kritik von Barbara Behrendt

Ray Bradburys "Fahrenheit 451" gilt neben George Orwells "1984" und Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" als eines der wichtigsten Werke dystopischer Literatur und wurde nicht zuletzt durch die Verfilmung von François Truffaut weltbekannt. Die Geschichte über die Zensur, Beschlagnahme und Verbrennung von Büchern in einem totalitären Staat ist nun am Berliner Ensemble zu sehen. Eine Kritik von Barbara Behrendt.

Fr 10.01.2020 20:00 Uhr
Berliner Ensemble
"Fahrenheit 451" nach Ray Bradbury

In Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch"
Regie: Alexander Simon

Weitere Aufführungen: 13.01. / 14.01. / 27.01.2020
Karten: 9 bis 18 Euro
Kartentelefon: 030 / 284 08 155

Bertolt-Brecht-Platz 1, Berlin-Mitte
www.berliner-ensemble.de