- Organspende - bundestag lehnt doppelte Widerspruchslösung ab

Ein Kommentar von Kirsten Dietrich

Zu wenige Menschen in Deutschland sind bereit zur Organspende. Dass sich daran etwas ändern muss, ist unbestritten, was aber? Da gehen die Meinungen auseinander. Gestern nun hat der Bundestag über verschiedene Gesetzesentwürfe abgestimmt: und zwar gegen den Vorschlag der doppelten Widerspruchslösung von Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU. Nach diesem Vorschlag wäre jeder Bürger automatisch Organspender – es sei denn, er oder sie widerspricht ausdrücklich. So kommt es nun nicht – gut so, meint unsere Kommentatorin Kirsten Dietrich.