Manfred Deselaers; © dpa/Kyodo
dpa/Kyodo

- Manfred Deslaers, katholischer Priester

Ein Porträt von Marta Kupiec

In der Nähe der KZ-Gedenkstätte Auschwitz befindet sich seit 1992 das Zentrum für Dialog und Gebet. Eine Einrichtung der katholischen Kirche, die seit  fast 30 Jahren begleitete Besichtigungen der Gedenkstätte und Diskussionen organisiert. Das Ziel: Die Teilnehmer sollen über das Geschehene reflektieren, ihre Meinungen vorurteilsfrei austauschen und Schlüsse daraus ziehen. Manfred Deselaers, ein katholischer Priester aus dem Bistum Aachen, leitet die Programmabteilung. Marta Kupiec hat mit ihm über die Arbeit im Zentrum gesprochen.

Zentrum für Dialog und Gebet in Oświęcim
cdim.pl