Der chinesische Künstler Ai Weiwei spricht bei der Präsentation seines Kunstwerks "Safety Jackets Zipped the Other Way" in seinem Atelier, Berlin 2020; © dpa/Christoph Soeder
Bild: dpa/Christoph Soeder

Ein Kommentar von Tomas Fitzel - Ai Weiweis Abrechnung mit Deutschland

Provokation oder Reaktion eines gekränkten Mannes?

Der Künstler Ai Weiwei ist wütend. Drei seiner Filme über Flüchtlinge wurden bei der BERLINALE nicht angenommen. Aus Protest will er am kommenden Wochenende eine Retrospektive mit seinen Filmen im Kino Babylon zeigen. In mehreren Zeitungsartikeln unternimmt Ai Weiwei einen Frontalangriff auf die Deutschen, nennt sie ausländerfeindlich und bezeichnet Berlin als "die langweiligste und hässlichste Stadt, die es gibt".

Ist seine pauschale Kritik berechtigt? Will Ai Weiwei provozieren oder ist er einfach gekränkt? Tomas Fitzel kommentiert.    

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.