Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin © Simon Pauly
© Simon Pauly
Download (mp3, 4 MB)

- Philharmonie Berlin: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, John Storgårds, RIAS Kammerchor Berlin

Eine Kritik von Andreas Göbel

„Verweile doch, du bist so schön!“ – Gestern kam Robert Schumanns Vertonung von Szenen aus Goethes "Faust" in der Berliner Philharmonie zu Gehör. Auf dem Podium standen neben den Solist*innen das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Dirigent John Storgårds, der RIAS Kammerchor Berlin und der Kinderchor "Georg-Friedrich-Händel". Wie das gestern klang, was Schumann aus Goethe herausgelesen hat, verrät uns unser Kritiker Andreas Göbel.

Philharmonie Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
John Storgårds, Dirigent


RIAS Kammerchor Berlin
Kinderchor "Georg-Friedrich-Händel"

Chor-Einstudierung: Jan Olberg, Vera Zweiniger

Solist*innen: Markus Eiche, Sophie Klußmann Sopran, Christina Gansch, Stephan Klemm, Bernhard Berchtold, Stefanie Irányi, Katharina Magiera

Robert Schumann: „Szenen aus Goethes ‚Faust'“
für Soli, Knabenchor, gemischten Chor und Orchester WoO 3

Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin-Tiergarten
www.rsb-online.de