Christoph Heubner © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Bild: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

- Christoph Heubner, Vize-Präsident des Auschwitz-Komitees

Ein Porträt von Sigrid Hoff

2020 sollte das Jahr der großen Gedenkfeiern zur Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkrieges und der NS-Massenvernichtung werden, die Corona-Pandemie verhinderte das. Die Jahrestage wurden trotzdem gewürdigt. Kaum bekannt ist ein Gedenktag, der sich am 14. Juni zum 80. Mal jährt: der Tag des ersten Transports in das spätere Massenvernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Der Autor Christoph Heubner ist Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees und hat Überlebende dieses Transports noch kennengelernt. Sigrid Hoff mit einem Porträt.

Mehr zum Thema

Auschwitz und ich © rbb
rbb

Eine Geschichte des Überlebens - Auschwitz und Ich

Am 27. Januar 2020 ist der 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Weil immer weniger Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus erster Hand berichten können, ändert sich die Gedenkkultur. Eine wichtige Stellung hat dabei neben der historischen Forschung die Kunst. Die Webseite "Auschwitz und Ich" nimmt die Bilder des Auschwitz-Überlebenden David Olère zum Ausgangspunkt, um zu fragen "Was kann jede*r Einzelne tun?" - damit die Opfer in Erinnerung bleiben und sich die Geschichte nicht wiederholt.