Lesestoff; © rbbKultur
Download (mp3, 5 MB)

- Wolfgang Herrndorf: "Tschick"

Der Bestseller zum Wiederlesen empfohlen von Arno Orzessek

Mit seinem Roman "Tschick" ist Wolfgang Herrndorf 2010 weltberühmt geworden. Sein Debüt als Schriftsteller hatte er schon im Jahre 2002 mit dem Roman "In Plüschgewittern". Mit dem Beginn seiner literarischen Arbeit beendete Wolfgang Herrndorf seine Arbeit als Maler, Zeichner und Karikaturist von einem Tag auf den anderen. Wolfgang Herrndorf starb am 26. August 2013 - nicht wirklich überraschend, hatte er doch in seinem Internettagebuch "Arbeit und Struktur" schon längere Zeit über seine schwere Krankheit geschrieben.

Anlässlich der Wolfgang Herrndorf-Woche im Literaturforum im Brechthaus hat Arno Orzessek den Bestseller "Tschick" noch einmal gelesen.

Literaturforum im Brecht-Haus
Wolfgang-Herrndorf-Woche
13.07. bis 17.07.2020

Mo 13.07.2020 19:00 Uhr
Werk und Wirkung – Wolfgang Herrndorfs Aktualität
Mit Marcus Gärtner, Steffen Martus und Tobias Rüther
Moderation: Gesa Ufer

Eintritt 5 Euro / erm. 3 Euro

Chausseestraße 125, Berlin-Mitte
lfbrecht.de


Wolfgang Herrndorf: "Tschick"
Rowohlt Taschenbuch, 2012
broschiert, 256 Seiten
5,95 Euro