Domenico Ghirlandaio, Judith mit ihrer Magd, 1489, Pappelholz © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt
Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt
Bild: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt Download (mp3, 4 MB)

- Gemäldegalerie: "Zwischen Kosmos und Pathos" - Aby Warburg

Eine Ausstellungskritik von Silke Hennig

Aby Warburg © bpk / Rudolf Dührkoop
Bild: bpk / Rudolf Dührkoop

Was sagen uns Bilder und wie werden sie auch Kultur-übergreifend weitergegeben? Diesen Fragen nachzugehen, hatte sich Aby Warburg am Beispiel der Antike und ihrem Nachleben in der Renaissance zur Lebensaufgabe gemacht. Als der Sohn aus wohlhabendem Hause 1929 starb, hinterließ er nicht nur eine Kulturwissenschaftliche Bibliothek, die heute als das renommierte Warburg Institute in London weiterlebt, sondern auch ein unvollendetes Buchprojekt: Sein Bilderatlas Mnemosyne, ein "Mythos der modernen Bildwissenschaft".

Jetzt wurde dieser Bilderatlas rekonstruiert - und die Berliner Gemäldegalerie zeigt aus dem Bestand der Staatlichen Museen Berlin Originale, die darin zu finden sind. Mit welchem Erkenntnisgewinn weiß unsere Kunstkritikerin Silke Hennig.

Gemäldegalerie
"Zwischen Kosmos und Pathos"
Berliner Werke aus Aby Warburgs Bilderatlas Mnemosyne

Laufzeit: 08.08.2020 bis 01.11.2020
Geöffnet: Di bis Fr: 10 bis 18 Uhr / Sa bis So 11 bis 18 Uhr
Mo geschlossen
Karten: 10 Euro / erm. 5 Euro

Matthäikirchplatz 4, Berlin-Tiergarten
www.smb.museum


HKW - Haus der Kulturen der Welt
Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne - Das Original

Laufzeit: 04.09. bis 30.11.2020
Geöffnet: täglich (außer Di) 12 bis 20 Uhr
Karten: 7 Euro / erm. 3 Euro

John-Foster-Dulles-Allee 10, Berlin-Tiergarten
www.hkw.de