Swetlana Alexijewitsch © Kay Nietfeld/dpa
Bild: Kay Nietfeld/dpa

Haftstrafen gegen die Revolution - Proteste in Belarus - Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch zum Verhör vorgeladen

Ein Gespräch mit Nina George, Präsidentin European Writers’ Council

Seit Wochen wird in Belarus gegen das Regime von Alexander Lukaschenko protestiert. Eine der prominentesten Kritikerinnen, die Literaturnobel- und Friedenspreisträgerin Swetlana Alexijewitsch, forderte Lukaschenko vor knapp zwei Wochen in einem Radiointerview mit den Worten: "Verzieh dich, bevor es zu spät ist!" zum Rücktritt auf. Aus ihrer Sicht habe der Machtapparat dem Volk den Krieg erklärt. Niemand habe sich eine solche Gewalt in Belarus vorstellen können. Jetzt wurde Swetlana Alexijewitsch für heute Nachmittag zum Verhör vorgeladen, wie der European Writers’ Council gestern erfahren hat. Ev Schmidt spricht mit dessen Präsidentin Nina George.