rbbKULTUR AM MORGEN

Angela Alves, die Tänzerin und Choreografin im Porträt um 6.10 Uhr.

Bristol: Das Denkmal des Sklavenhändlers Edward Colston wird in den Fluss Avon geworfen, 7. Juni 2020; © dpa/Giulia Spadafora
dpa/Giulia Spadafora

Muss das weg? - Wie sollten wir mit Kolonialismus-Denkmälern umgehen?

In der vorigen Woche wurde das Denkmal eines Menschenhändlers in Bristol in den Hafen gestürzt, in den USA werden Denkmäler von Militärs der sklavenhaltenden Südstaaten bemalt oder demontiert, in Frankreich lehnte Präsident Macron die Demontage solcher Denkmäler gerade explizit ab. Wie soll Deutschland mit seinen Kolonialdenkmalen umgehen? Ein Kommentar von Nikolaus Bernau