- Spuren der Berliner Mauer - dokumentiert von dem Cottbusser Denkmalpfleger Leo Schmidt

Andreas Knaesche im Gespräch mit Leo Schmidt

160 km lang, 3,60 Meter hoch und 1,8 Milliarden DDR-Mark teuer - das war die Berliner Mauer. Jetzt ist wenig von ihr übrig, manches auch nicht mehr erkennbar. Der Cottbuser Professor für Denkmalpflege Leo Schmidt forscht seit 1998 zur Berliner Mauer, beschäftigt sich mit den soziokulturellen Folgen des Mauerbaus und -falls, und kennt fast alle der weltweit 150 Mauermuseen. Jetzt, 30 Jahre nach dem Mauerfall, hat er sich zusammen mit anderen auf Spurensuche durch Berlin begeben und einen Fotoband zur Mauer herausgebracht. Leo Schmidt kommt zum Interview zu Andreas Knaesche ins rbbKultur-Studio.

"Spuren der Berliner Mauer"
Leo Schmidt, Axel Klausmeier und Sophia Hörmannsdorfer
Edition Braus, 2019
130 Fotografien 144 Seiten
ISBN: 9783862281893
Preis: 19,95 Euro