- Haus der Berliner Festspiele: "Diamante" - die Geschichte einer free private city

Ein Beitrag von Oliver Kranz

6 Stunden lang werden Theaterbesucher von Haus zu Haus durch ein Dorf geschickt, das zurzeit im Haus der Berliner Festspiele aufgebaut ist, eine Art Werkssiedlung namens "Diamante". Das Ganze ist eine Inszenierung des argentinischen Regisseurs Mariano Pensotti - im Rahmen der Reihe Immersion. Unser Reporter Oliver Kranz ist hindurchgelaufen.