- Topographie des Terrors - Bedeutender Bilderfund zum Holocaust

Hendrik Schröder berichtet von den entdeckten "Fotos aus Sobibor".

Eine erst vor kurzem entdeckte Bildersammlung gibt neue Einblicke in die NS-Verbrechen, speziell im Vernichtungslager Sobibor in Polen. Die vielen Fotos stammen aus dem Besitz von Johann Niemann, dem einstigen stellvertretenden Kommandanten dieses Vernichtungslagers. Bei der "Aktion Reinhard" wurden etwa 1,7 Millionen Jüdinnen und Juden in den deutschen Todeslagern Sobibor, Belzec und Treblinka ermordet. Die Stiftung Topographie des Terrors zeigt die neu entdeckte Fotosammlung und stellt ein neues Buch dazu vor "Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus".
Hendrik Schröder berichtet.


Bildungswerk Stanisław Hantz e. V. (Hrsg.)
Forschungsstelle Ludwigsburg der Universität Stuttgart (Hrsg.)
Fotos aus Sobibor
Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus
Metropol Verlag, Januar 2020
382 Seiten
Preis: 29,00 Euro