- Streaming fürs Kino: Der Tanzfilm "Isadoras Kinder"

Simone Reber berichtet

Von dem tragischen Tod ihrer beiden Kinder im April 1913 hat sich Isadora Duncan nie erholt. In "La mère" setzte sich die US-amerikanische Tänzerin mit diesem Trauma auseinander. Ein Jahrhundert später nähern sich nun in dem Film "Isadoras Kinder" vier Frauen diesem Tanzstück an. Im April sollte der Filmstart sein. Statt den Start in den Herbst zu schieben, hat der Verleih entschieden, ihn für den Preis einer Kinokarte im Internet zu zeigen.

Mehr dazu von unserer Filmkritikerin Simone Reber.