Unorthodox © Netflix Anika Molnar
Bild: dpa / Netflix / Anika Molnar

- "Unorthodox" - die erste Miniserie von Maria Schrader auf Netflix

Eine Serien-Kritik von Anke Sterneborg

Eine junge Frau bricht aus ihrer jüdisch-orthodoxen Welt im New Yorker Stadtteil Williamsburg aus und beginnt ein neues, von religiösen Zwängen befreites Leben in Berlin. Deborah Feldmans autobiographischer Roman „Unorthodox“ erregte bei seinem Erscheinen große Aufmerksamkeit. Maria Schrader hat auf Basis dieses Buches eine Fernsehserie entwickelt, die jetzt bei Netflix zu sehen ist.

Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg sagt, ob es sich lohnt, sie zu sehen.