Sonia Brex; © Promo
Bild: Promo

Gespräch mit der Musikerin Sonia Brex - Soforthilfe für Künstler kommt an

5.000 Euro Soforthilfe wurden den selbstständigen Künstlerinnen und Künstlern in Berlin versprochen. Und siehe da: Das Geld kommt an. Und zwar blitzschnell. Eine freudige Überraschung auch für die italienisch-berlinerische Musikerin und DJ Sonia Brex, die ihre Soforthilfe schon auf dem Konto hat, noch dazu rechtzeitig zu ihrem Geburtstag.

rbbKultur: Sie haben Geld beantragt – und bekommen. War es denn tatsächlich unkompliziert und unbürokratisch das ganze Prozedere?

Sonia Brex: Ja, es war sehr unbürokratisch und sehr schnell. Ich war total überrascht. Deswegen bin ich auch sehr dankbar, das Ganze war viel Arbeit.

Praktisch ist es so gewesen: Am Freitag konnte man in die Warteschlange gehen. Es waren fast 90.000. Ich hatte Wartenummer 80.000. Ich dachte es wird eine Woche dauern, aber es ging wirklich schnell. Am Freitag bin ich reingegangen und am Sonntag konnte ich meinen Antrag stellen.

Der Antrag war ziemlich einfach. Es gab auch eine nette Vernetzung zwischen befreundeten Musikern und Bekannten, wir haben Informationen ausgetauscht. Wir wussten also schon, was gefragt werden würde. Zum Beispiel der ID-Code von unserem Finanzamt und das Datum des Antrages unserer Gründung. Und wer weiß das schon. (Lacht). Das Gründungsjahr sozusagen, seit wann man kreativ tätig und beim Finanzamt gemeldet ist.

rbbKultur: Nun hatten Sie sehr viele Anfragen und Aufträge als DJ. Wie sieht es mit der Auftragslage derzeit aus?

Sonia Brex: Komplett alles weg! Ab Mitte März alles gecancelt bis Ende Mai. Ich weiß noch nichts. Ich hatte schon was im September, aber ich habe noch nichts gehört. Mal kucken. Hoffentlich geht es schneller. – Und schnell vorbei. Ich hoffe auch, dass es eine Chance ist nachzudenken, was wir verändern wollen oder können. Und dann fangen wir mit neuer Energie wieder an.

rbbKultur: 5.000 Euro haben Sie über die Corona-Soforthilfe bekommen, um zunächst alle laufenden Kosten zu begleichen. Wie nutzen Sie denn ihre Zeit gerade, sind Sie überhaupt in der Lage etwas Kreatives zu machen?

Sonia Brex: Ja wieder, zum Glück. Ich habe angefangen wieder kreative Sachen zu machen. Über YouTube was gepostet. Spontan. (Lacht). Soetwas, was ich nie vorher gemacht habe. Jetzt habe ich mehr Lust und auch Zeit, natürlich.

rbbKultur: Einige sind gerade gar nicht in der Lage kreativ zu arbeiten, weil sie die Ungewissheit und die Ängste doch so plagen. Sie scheinen das nicht zu haben.

Sonia Brex: Ich mache seit Jahren Meditation und Yoga, das hilft. Und ich sehe es auch als eine Chance zu sich zu kommen und zur Ruhe zu kommen. Und sich zu fragen: Lebe ich das Leben, das ich wirklich will? Ich finde das ist ein wichtiger Moment und jeder muss das nutzen.