Museum Barberini: Impressionismus | Paul Signac: Der Hafen bei Sonnenuntergang © Sammlung Hasso Plattner
Bild: Sammlung Hasso Plattner

Mehr als 100 Werke von Malern wie Monet, Renoir und Sisley - Noch mehr Impressionisten im Museum Barberini

Ein Beitrag von Magdalena Bienert

Ab kommendem Samstag wird das Potsdamer Museum Barberini ein Ort des Impressionismus - und zwar dauerhaft. Besucher können dann mehr als 100 Werke von Malern wie Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir und Alfred Sisley als Dauerausstellung sehen. Die Schau zeigt Werke von mehr als 20 Impressionisten und Post-Impressionisten - allesamt aus der Privatsammlung von Stifter Hasso Plattner. Die mehr als 100 Bilder sollen neben wechselnden Ausstellungen gezeigt werden. Magdalena Bienert hat die Ausstellung heute bereits sehen können.