- "Zum See ging man zu Fuß. Wo die Dichter wohnen" von Rainer Moritz

Frank Dietschreit stellt das Buch mit literarischen Spaziergängen von Lübeck bis Zürich vor  

"Wer das Dichten will verstehen, muss ins Land der Dichtung gehen. Wer den Dichter will verstehen, muss in Dichters Lande gehen." Das hat schon Johann Wolfgang von Goethe gewusst. Denn wenn wir einen Roman oder einen Lyrikband lesen, interessiert es uns dann nicht brennend, wie und wo der oder die Schreibende gelebt hat, als diese Prosa oder jenes Gedicht verfasst wurde?

Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses in Hamburg und selbst ein angesehener Autor, hat sich auf Spurensuche begeben und aus seiner Neugier ein Buch gemacht: "Zum See ging man zu Fuß. Wo die Dichter wohnen" heißen seine mit Fotos von Anna Aicher geschmückten literarischen Spaziergänge. Frank Dietschreit stellt das Buch vor.

Rainer Moritz: "Zum See ging man zu Fuß. Wo die Dichter wohnen. Spaziergänge von Lübeck bis Zürich"
Mit Fotografien von Anna Aicher
Knesebeck Verlag, 2019
gebunden | 224 Seiten mit 180 farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-95728-056-5
40,00 Euro