Wissen; © rbbKultur
Download (mp3, 4 MB)

- Ein kleiner Kern mit großer Auswirkung: Der Locus coeruleus

Ein Gespräch mit Martin Dahl, Entwicklungspsychologe am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Ein kleiner Kern im Gehirn, nur 15 Millimeter groß, hat große Auswirkungen auf Lernen und Gedächtnis im Alter. Der blaue Kern - oder Locus coeruleus - liegt so tief versteckt im Gehirn, dass es erst jetzt mit Hilfe neuer Magnetresonanz-Methoden möglich ist, ihn an lebenden Menschen zu erforschen.

Das hat u. a. auch der Entwicklungspsychologe Martin Dahl vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung getan und eventuell einen neuen Ansatz für die Alzheimerforschung gefunden. Wir sprechen mit ihm auf rbbKultur.