Wissen; © rbbKultur
Download (mp3, 5 MB)

Podiumsdiskussion an der Freien Universität Berlin - Das Ende von Babel? Kommunikation in der Globalisierung

Ein Gespräch mit dem Sprachwissenschaftler Prof. Horst Simon

Über 6.000 verschiedene Sprachen gibt es weltweit. Da stellt sich schon mal die Frage, wie es um unsere Kommunikation bestellt ist. Welche Sprachen lohnt es sich zu lernen - auch in Hinblick auf die immer stärker werdende Globalisierung? Brauchen wir eine Art Weltsprache oder wird Künstliche Intelligenz das Erlernen einer Fremdsprache bald überflüssig machen?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich am Donnerstag Sprachwissenschaftler bei einer Podiumsdiskussion an der Freien Universität Berlin.

Zu Gast im Studio ist Prof. Horst Simon vom Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Universität.

Do 07.11.2019 18:00 Uhr
Freie Universität Berlin
Podiumsdiskussion: "Das Ende von Babel?"
Wie können wir bei über 6.000 unterschiedlichen Sprachen auf der Welt eigentlich miteinander kommunizieren?

Hörsaal 1b, "Rostlaube", Habelschwerdter Allee 45, Berlin-Dahlem

Um Anmeldung wird gebeten.

fu-berlin.de