Wissen; © rbbKultur
Download (mp3, 5 MB)

Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen - "Brandspuren - Filmplakate aus dem Salzstock"

Ein Gespräch mit Rolf Aurich, Redakteur und Lektor der Sonderausstellung

Morgen eröffnet die Deutsche Kinemathek die Sonderausstellung "Brandspuren - Filmplakate aus dem Salzstock". Sie zeigt zwei Dutzend aufwendig restaurierte internationale Filmplakate aus den ersten 40 Jahren Filmgeschichte aus dem Bestand des von den Nationalsozialisten eingerichteten Reichsfilmarchivs. Seit Ende des Zweiten Weltkriegs lagerte das Kulturgut in einem Salzbergwerk, ein Brand beschädigte große Teile des Bestandes.

Über diese "Brandspuren" berichtet Rolf Aurich, Redakteur und Lektor der Ausstellung in der Deutschen Kinemathek.

28.11.2019 - 31.05.2020
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Ausstellung: "Brandspuren - Filmplakate aus dem Salzstock"

Potsdamer Str. 2, Berlin-Tiergarten

Öffnungszeiten:
Mi - Mo 10:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 20:00 Uhr
Di geschlossen

Eintritt: 8,00 Euro | erm. 5,00 Euro

deutsche-kinemathek.de