Demonstration morgen (08.03.) auf der Museumsinsel - "fair share!" - Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Ein Gespräch mit Susanne Schirdewahn vom Verband der Bildenden Künstlerinnen 1867 e. V.

Kommen Frauen nur ins Museum, wenn sie nackt sind? Mit dieser provokanten Frage machten in den 1980er Jahren die Guerilla Girls darauf aufmerksam, dass der Anteil der Kunst von Frauen in den Museen weltweit nicht einmal 5 % betrug.  

Daran hat sich nicht viel geändert, meinen Berliner Künstlerinnen. Einzelne Ausstellungen, die die Arbeiten von Frauen aus den Depots in die Museen bringen, wie "Der Kampf um Sichtbarkeit" in der Alten Nationalgalerie Berlin, sind nicht mehr als ein Feigenblatt. Deshalb wollen sie demonstrieren - am Sonntag auf der Museumsinsel in Berlin.

Was genau gefordert wird, erklärt Susanne Schirdewahn vom Verband der Bildenden Künstlerinnen 1867 auf rbbKultur.

So 08.03.2020 14:00 - 16:00 Uhr
Museumsinsel | Alte Nationalgalerie
Demonstration: "fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen"

Treffpunkt: vor der Alten Nationalgalerie, Berlin-Mitte

bbk-berlin.de