Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, hält vor der Skulptur "Tragende" in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine weiße Rose in der Hand. Anlass ist der 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Ravensbrück und Sachsenhausen; © dpa/Carsten Koall
dpa/Carsten Koall
Download (mp3, 5 MB)

Virtuell gedenken - Die KZ-Gedenkstätten in Brandenburg erinnern an die Befreiung vor 75 Jahren

Ein Gespräch mit Axel Drecoll, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg, wurde KZ um KZ befreit. Eigentlich würde in diesen Tagen mit Feierlichkeiten daran erinnert, aber die Kontaktsperre verlagert das Gedenken ins Internet. Auch die Brandenburgischen Gedenkstätten erinnern mit Projekten und Filmen an das Schicksal von Inhaftierten in den KZ Sachsenhausen und Ravensbrück und im Zuchthaus Brandenburg-Görden. Darüber sprechen wir mit Axel Drecoll, dem Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.

stiftung-bg.de


So 19.04.2020 | 11:00 - 11:30 Uhr | rbb Fernsehen
75 Jahre Befreiung
Gedenken in Sachsenhausen und Ravensbrück

rbb-online.de