Wissen; © rbbKultur
Download (mp3, 4 MB)

Heute ist der internationale Tag gegen Lärm - Warum macht Lärm krank?

Ein Gespräch mit Jördis Wothge, Umweltpsychologin im Umweltbundesamt  

Die Coronakrise hat zu einer vorübergehenden Abnahme des Flugverkehrs geführt. In vielen Regionen ist es dadurch stiller geworden. Menschen, die in Flughafennähe oder Einflugschneisen wohnen, merken das besonders.

Heute ist der internationale Tag gegen Lärm. Für uns ein Anlass, auf rbbKultur mit Jördis Wothge, Umweltpsychologin im Umweltbundesamt und spezialisiert auf die Auswirkungen von Lärm, zu sprechen.