Kundgebung vor dem Berliner Polizeipraesidium zu erschossenem Fluechtling Hussam Fadl © imago images/Christian Ditsch
Bild: imago images/Christian Ditsch

Der Fall Hussam Fadl - heute Abend um 22:04 Uhr - Feature: "Vier Schüsse und das Schweigen danach"

Ein Gespräch mit der Journalistin Ulrike Ertl

Hussam Fadl wurde im Herbst 2016 in Berlin von Polizisten erschossen – in Notwehr, wie es heißt, der Geflüchtete aus dem Irak sei mit einem Messer in der Hand auf einen Pakistaner losgegangen, der seine Tochter sexuell belästigt hatte. Aber es gibt Zweifel an dieser Version.

Die beiden Journalistinnen Ruth Waldeyer und Ulrike Ertl haben über den Fall ein Radiofeature gemacht, das heute Abend auf rbbKultur läuft. Vorab sprechen wir mit Ulrike Ertl darüber, was diese Geschichte so brisant macht.

Mi 27.05.2020 | 22:04 | Feature
Vier Schüsse und das Schweigen danach
Der Fall Hussam Fadl 

Feature von Ruth Waldeyer und Ulrike Ertl

rbb-online.de