Der Komet Neowise oder C/2020 F3 ist neben der Gedächtniskapelle auf dem Haunsberg im nördlichen Flachgau zu sehen; © dpa/Barbara Gindl
dpa/Barbara Gindl
Bild: dpa/Barbara Gindl Download (mp3, 6 MB)

Der Komet zeigt sich uns, bevor er wieder im Weltraum verschwindet ... - Seltenes Kometen-Date mit Neowise

Ein Gespräch mit Ulrich Köhler, Planetologe am DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof

Nur alle 5.000 bis 7.000 Jahre schaut der Komet Neowise bei uns vorbei. Und mittlerweile kann man ihn schon mit bloßem Auge erkennen. Gerade ist noch in den frühen Morgenstunden im Norden bis Nordosten, ab dem 18. Juli soll der Komet dann nur noch abends zu sehen sein. Und am 23. Juli wird Neowise seinen erdnächsten Punkt erreicht haben, bevor er für die nächsten paar tausend Jahre wieder im Weltraum verschwindet.

Dating-Tipps für Neowise gibt es von Ulrich Köhler, Planetologe am DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof.