Schutz gegen Coronavirus © www.imago-images.de
www.imago-images.de
Bild: www.imago-images.de Download (mp3, 6 MB)

Nimmt die Zahl der Antikörper im Blut mit der Zeit ab? - Wie lange sind wir immun gegen das Coronavirus?

Ein Gespräch mit Heinz-Detlef Gremmels, Direktor des Instituts für Klinische Chemie, Labordiagnostik und Mikrobiologie des Klinikums Niederlausitz

Bei einer normalen Infektionskrankheit haben wir nach einer überstandener Krankheit Antikörper im Blut, die den Körper vor einer Neuinfektion schützen. Beim Sars-Cov-2-Virus ist das auch so. Aber es gibt immer häufiger Hinweise darauf, dass die Zahl der Antikörper mit der Zeit abnimmt.

Wie lange also sind Antikörper gegen das Coronavirus im Blut nachweisbar? Und wie lange sind wir dann überhaupt immun? Das wollen Forscher*innen der BTU Cottbus-Senftenberg zusammen mit dem Klinikum Niederlausitz in einer klinischen Studie jetzt herausfinden.

Wir sprechen mit Heinz-Detlef Gremmels, Direktor des Instituts für Klinische Chemie, Labordiagnostik und Mikrobiologie des Klinikums Niederlausitz.