Grunewald: An einem Informationspunkt am ausgetrockneten Barssee wird durch einen Schaukasten auch die ursprüngliche Vegetation dargestellt; © Jens Kalaene
dpa/Jens Kalaene
Bild: dpa/Jens Kalaene Download (mp3, 6 MB)

Der Wald hat eine neue Hüterin - Wie geht es dem Grunewald?

Ein Gespräch mit Katja Kammer, neue Leiterin des Forstamtes Grunewald

Grunewald: Der ausgetrocknete Barssee, der ein Verlandungsmoor ist, wird mit aufbereitetem Wasser in den nächsten zwei Jahren durch die Berliner Wasserbetriebe beregnet. Der See ist durch Grundwasserabsenkung und Dürre in Gefahr; © Jens Kalaene
Bild: dpa/Jens Kalaene

Der Grunewald ist vielleicht das beliebteste Naherholungsgebiet für die Berliner*innen. Aber wer den Grunewald regelmäßig besucht, weiß auch, dass die Bäume in den letzten Jahren stark gelitten haben. Seit Kurzem hat dieser Wald eine neue Hüterin.

Wie es dem Grunewald geht und was er braucht, damit er gesund bleibt, darüber sprechen wir mit Katja Kammer, der neuen Leiterin des Forstamtes Grunewald.