rbbKultur Radiokonzert; © rbbKultur
Bild: rbbKultur

- Marek Janowski dirigiert das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Eine Konzertaufnahme vom 24. April 2014 in der Berliner Philharmonie.

Benjamin Britten war von dem Cellisten Mstislaw Rostropowitsch so beeindruckt, dass er sich mit ihm befreundete und ihm eine ganze Reihe von Werken widmete. Das längste und bedeutendste von ihnen ist die Sinfonie für Cello und Orchester aus dem Jahr 1963. Im Konzert mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin ist Wolfgang Emanuel Schmidt der Solist. Seine Karriere begann mit Auszeichnungen beim Rostropowitsch-Wettbewerb. Zweites großes Werk des Abends ist die Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“ von Antonín Dvořák. Die Leitung hat Marek Janowski.