Dorothee Oberlinger dirigiert (WDR/Thomas Kost)
rbbKultur
Bild: WDR/Thomas Kost

Aus dem Schlosstheater Neues Palais Sanssouci - LIVE: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci aus dem Schlosstheater im Neuen Palais

„Die wundersamen Wirkungen von Mutter Natur“ von Guiseppe Scarlatti unter der Leitung von Dorothee Oberlinger mit dem ENSEMBLE 1700, in der Regie von Emmanuel Mouret

Am Mikrofon: Andreas Knaesche

In einer Kooperation mit Musica Beyreuth präsentieren die Musikfestspiele Potsdam „Die wundersamen Wirkungen von Mutter Natur“ von Guiseppe Scarlatti. Dorothee Oberlinger führt ihr Ensemble 1700 durch die Welt Celidoros: die beschwingte Opera buffa verhandelt die Widersprüche zwischen Natur und Gesellschaft, Freiheit und Regeln. Der französische Filmemacher Manuel Mouret übersetzt die Geschichte in die Moderne und gibt dabei sein Debüt als Opernregisseur. Die Premiere des zweieinhalbstündigen Stückes aus dem Schlosstheater im Neuen Palais Sanssouci wird in italienischer Sprache vorgetragen und ist deutsch übertitelt.

Programm

Giuseppe Scarlatti
I portentosi effetti della Madre Natura
(Die wundersamen Wirkungen von Mutter Natur, 1752)

Dramma giocoso per musica nach einem
Libretto von Carlo Goldoni

Künstler
Rupert Charlesworth, Celidoro
Filippo Mineccia, Ruggiero
Roberta Mameli, Lisaura
Benedetta Mazzucato, Cetronella
Maria Ladurner, Ruspolina
Niccolò Porcedda, Poponcino
Dana Marbach, Dorina
João Fernandes, Calimone

ENSEMBLE 1700
Dorothee Oberlinger, Musikalische Leitung

Emmanuel Mouret, Regie

David Faivre, Bühnenbild, Kostüme
Dagmar Pischel, Regieassistentin, Abendspielleitung
Sergio Ciomei, Korrepetition
Gerd Amelung, Musikalische Assistenz