Ärztin misst den Puls (Quelle: colourbox)
rbbKultur
Bild: colourbox Download (mp3, 52 MB)

Aus Religion und Gesellschaft - Schwerpunkt: Gesundheit - was ist das eigentlich?

Am Mikrofon: Ursula Voßhenrich

Umfrage: Was bedeutet "gesund" für Sie?
Von Antonia Märzhäuser

"Das wäre ja schön, wenn ich Menschen gesund machen könnte"
Gespräch mit dem Berliner Hausarzt Cord-Hinnerk Delventhal

Gesundheit als kulturelle Frage
Was verstehen serbische und südkoreanische Frauen unter Gesundheit?
Von Antonia Märzhäuser

Krankheit, Schuld und Strafe Gottes
Gesundheit und Krankheit in Judentum und Christentum
Von Elena Griepentrog

Statusmerkmal Gesundheit
Studie der Stiftung Gesundheitswissen, Gespräch mit der Una Grossmann, Pressesprecherin Stiftung Gesundheitswissen

Leben ohne Krankenversicherung

Besuch in der Praxis der Malteser
Von Josefine Janert

Tipps

Am liebsten GUT
rbb

Der Podcast für die Seele - Am liebsten GUT

Dieser Podcast hilft Dir, "am liebsten GUT" zu antworten, wenn Dich jemand fragt: "Wie geht es Dir?" Das Corona-Jahr war für viele Menschen kräftezehrend. In dem Podcast sprechen Frauen und Männer ganz offen über ihre Erfahrungen und Gefühle wie Liebe, Angst, Erschöpfung, Sehnsucht. Karoline Schuch findet heraus, wie wir mit diesen Gefühlen umgehen und was wir tun können, damit wir in dieser anstrengenden Zeit auch seelisch gesund bleiben. Und eines wird dabei klar: Über Gefühle reden hilft!

Am liebsten GUT – der rbb-Podcast für die Seele ist ein "akustisches Antidepressivum" in dieser schwierigen und erschöpfenden Zeit.

Prof. Dr. Hartmut Rosa, Lehrstuhl für Allgemeine und Theoretische Soziologie, Institut für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Anne Günther/FSU-Fotozentrum

Matthias Bertsch im Gespräch mit dem Soziologen Hartmut Rosa - Sich berühren lassen

Der Soziologe Hartmut Rosa hält den Zeitdruck für eine Grundkrankheit westlich-kapitalistischer Gesellschaften, denn die ständige Beschleunigung verhindert das, was er Resonanz nennt. Resonanz bedeutet, aus der Alltagsroutine gerissen zu werden – und sich berühren zu lassen.

Download (mp3, 50 MB)

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.