weiter lesen im rbb – Anne-Dore Krohn, Thomas Geiger, Natascha Freundel und Thorsten Dönges © Thomas Ernst
rbbKultur
Bild: Thomas Ernst Download (mp3, 45 MB)

weiter lesen - das LCB im rbb - Wenderomane - Wunsch oder Wirklichkeit?

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet. Aufgezeichnet in Studio 14 auf dem Fernsehzentrum Berlin.

Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn, Natascha Freundel, Thorsten Dönges und Thomas Geiger

"Die DDR ist ein Geschenk, das uns die Geschichte gemacht hat", hat der Schriftsteller Thomas Brussig mal gesagt – als Stoff für die Literatur zumindest gilt das. Mitte der 90er Jahre kam die große Sehnsucht nach dem Wenderoman auf. Ob Brussigs "Helden wie wir", Ingo Schulzes "Simple Stories", Monika Marons "Stille Zeile Sechs", Uwe Tellkamps "Der Turm" oder Lutz Seilers "Stern 111" – bis heute ist das Genre eine beliebte Etikettierung.

Aber was ist das eigentlich, ein Wenderoman? Wie episch und gesamtdeutsch sollte er sein? Und warum gibt es so wenige aus westdeutscher Sicht?

Darüber diskutieren Natascha Freundel und Anne-Dore Krohn von rbbKultur mit Thorsten Dönges und Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin – und stellen ihre persönlichen, zum Teil überraschenden Lieblingstitel vor.

Thema

weiter lesen - das lcb im rbb – Podcast © rbbKultur
rbbKultur

Schwerpunkt - 30 Jahre Deutsche Einheit

Viereinhalb Jahrzehnte waren Berlin und Deutschland geteilt. 30 Jahre nach der Deutschen Einheit versuchen Ost und West weiter zusammenzuwachsen. Gleichzeitig bleiben die Spuren der Teilung bis heute sichtbar. Einen Radiotag lang und mit vielen weiteren Beiträgen blicken wir zurück – und nach vorne.

Podcast abonnieren