Thomas Hettche © Thomas Frey/dpa
rbbKultur
Bild: Thomas Frey/dpa Download (mp3, 35 MB)

Weiter lesen - das LCB im rbb - Thomas Hettche und "Herzfaden"

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn

Was der Sandmann im Osten war, waren die Figuren der Augsburger Puppenkiste für Generationen von Kindern in der alten Bundesrepublik. Ob Kater Mikesch oder Urmel aus dem Eis, Jim Knopf oder die Blechbüchsenarmee - die Figuren des Augsburger Puppentheaters gehören noch heute für viele zu ihrer persönlichen Mediengeschichte. Dem Romancier Thomas Hettche ("Ludwig muss sterben", "Pfaueninsel") ist das Kunststück gelungen, in seinem Roman "Herzfaden" zum einen die Geschichte des Puppentheaters zu erzählen, die im Zweiten Weltkrieg begann, zum anderen aber auch die Fantasie und das Spielerische des Stoffs nicht aus den Augen zu verlieren. Ein Buch für Groß und Klein, mit dem Thomas Hettche für den Deutschen Buchpreis nominiert ist.

Anne-Dore Krohn von rbbKultur und Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin sprechen über ihre Leseerfahrung des Romans, in dem so viel steckt: z.B. die Mediengeschichte der BRD, Vater-Tochter-Geschichten, eine Hommage an das Genre des Märchens und den Autor Michael Ende. Plus: Ein Auszug aus dem Hörbuch, gelesen von Christian Brückner und Valery Tscheplanowa.

Zum Buch

Thomas Hettche: Herzfaden © Kiepenheuer&Witsch
Kiepenheuer&Witsch

Thomas Hettche: "Herzfaden"

Kiepenheuer&Witsch, 2020
Gebunden, 288 Seiten

24,00 Euro

Podcast abonnieren

Musikliste 10.10.2020 17:04 Weiter lesen

Tonträger Werk Zeit
Deutsche GrammophonLC 00173Best.Nr 4791041 Richard Strauss
Till Eulenspiegels lustige Streiche, op. 28 Berliner Philharmoniker
Gustavo Dudamel
15:44