Zeitpunkte; © rbbKultur
Download (mp3, 6 MB)

- Porträt: Jennifer Clement, Schriftstellerin, Menschenrechtlerin

Von Tini von Poser

„Mexiko und die USA führen eine bewegte Ehe, die aber voller Schmerzen ist“, so die Worte der mexikanisch-amerikanischen Schriftstellerin Jennifer Clement. Ihre Romane thematisieren die Grenze zwischen Mexiko und den USA, und sie geben mexikanischen Frauen und Mädchen eine Stimme. Jennifer Clement ist Präsidentin der renommierten, internationalen Schriftstellervereinigung PEN – als erste Frau nach fast 100 Jahren seiner Existenz.
Tini von Poser hat Jennifer Clement in der zentralmexikanischen Stadt San Miguel de Allende besucht.