Zeitpunkte; © rbbKultur

- Equal-Care-Day - der 29.02. wird zum Aktionstag

Sorgearbeit darf nicht länger an den Frauen hängen bleiben
Gespräch mit Sascha Verlan, Autor

In der Verlagsankündigung heißt es: "... Care-Aufgaben sind in unserer Gesellschaft sehr ungleich verteilt. Im professionellen Bereich sowie im Privaten. Die Grundthese ist: Nur wenn Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern gerecht aufgeteilt wird, haben alle Menschen gleichermaßen die Möglichkeit zur gesellschaftlichen Teilhabe, politisch und wirtschaftlich, in Kultur und Wissenschaft, beruflich und privat, auf allen Ebenen und Hierarchiestufen. Ausgehend von den Fragen »Was ist Care?« (mehr als pflegen und sauber machen), »Was ist Arbeit?« (mehr als die reine Erwerbsarbeit auf jeden Fall) und »Wie privat ist Fürsorge eigentlich?« (gar nicht) beschreibt das Buch die sozialen Verwerfungen, die der Gender Care Gap in den unterschiedlichen Lebens und Gesellschaftsbereichen nach sich zieht (ja, auch Männer sind davon betroffen).

Buch:
Sascha Verlan / Almut Schnerring: "Equal Care - Über Fürsorge und Gesellschaft"
Verbrecher Verlag, 150 Seiten, 16 Euro