Carmen Rohrbach © Carmen Rohrbach/dpa
Carmen Rohrbach/dpa
Bild: Carmen Rohrbach/dpa Download (mp3, 7 MB)

- Die Reiseschriftstellerin Carmen Rohrbach

Von Rebecca Hillauer

Carmen Rohrbach (geb. 1948 in Bischofswerda) las schon als Kind Abenteuerbücher. Weil sie die Welt erkunden wollte, studierte sie Biologie in Greifswald und Leipzig. Bei ihrer Flucht aus der DDR über die Ostsee wurde sie aufgegriffen und musste zwei Jahre ins Gefängnis. 1976 wurde sie freigekauft und aus der DDR gewiesen. Danach arbeitete sie am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen bei München, wo sie 1980 promoviert wurde. Sie lebte für ein Jahr auf den Galapagosinseln, um Tiere zu beobachten, und verbrachte bei anderen Expeditionen auch Zeit in der Wüste. Inzwischen hat Carmen Rohrbach fast die halbe Welt erkundet, immer allein, höchstens in Begleitung von Dromedar, Pferd oder Esel. Heute ist sie eine der bekanntesten Reiseschriftstellerinnen Deutschlands.

Buch:
Carmen Rohrbach: "Mein Blockhaus in Kanada - Wie ich mir den Traum von Wildnis und Einsamkeit erfüllte"
Piper Verlag, 288 Seiten, Hardcover, 22 Euro