Jessica Hausner © dpa/Georg Hochmuth/apa
dpa/Georg Hochmuth/apa
Bild: dpa/Georg Hochmuth/apa Download (mp3, 22 MB)

Unheimliche Stimmungen in geschlossenen Systemen - Jessica Hausner - Filmemacherin

Anke Sterneborg hat die Autorin, Regisseurin und Produzentin gesprochen – und beleuchtet ein außergewöhnliches Werk.

Seit zwanzig Jahren dreht Jessica Hausner kristallklar konstruierte Filme, die oft in einem eigenen System spielen. In "Toast" war es eine Küche, in "Hotel" ein einsam im Wald gelegenes Berghotel, und in ihrem neuesten Film "Little Joe" ist es ein Labor, in dem sich das Glücksversprechen einer genmanipulierten Blume in eine Bedrohung verwandelt.

Die österreichische Regisseurin bürstet Genres wie den Horror- oder den Science-Fiction-Film subversiv gegen den Strich. Dafür wurde sie von dem US-amerikanischen Onlinemagazin für Independent-Filme "IndieWire" zur würdigen Nachfolgerin von Stanley Kubrick gekürt.

DVD Empfehlungen

Filme von Jessica Hausner

Lovely Rita
Good! Movies 2001
 
Hotel
Indigo 2006
 
Lourdes
Euro Video Medien GmbH 2010
 
Amour Fou
Der Standard Filmarchiv Österreich/ Hoanzl  2015

Rezension

Little Joe, Regie: Jessica Hausner © COOP99, The Bureau, Essential Films
© COOP99, The Bureau, Essential Films

Drama - "Little Joe – Glück ist ein Geschäft"

Eine Blume, die gewärmt, gehegt und angesprochen werden muss, wie ein lebendiges Wesen. Als Belohnung verströmt sie einen Duft, der glücklich macht. Die Wissenschaftler, die sie im Labor erschaffen haben, preisen sie als erste "stimmungsaufhellende, antidepressive Glückspflanze" an.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung: