Hanna Schygulla in Lili Marleen BRD 1980 Regie: Rainer Werner Fassbinder
DFF, Archiv Barbara Baum
Bild: DFF, Archiv Barbara Baum Download (mp3, 46 MB)

"Ich denke immer in Stoffen." - Barbara Baum und das Rauschen der Krinolinen

Barbara Baum ist eine der renommiertesten deutschen Kostümbildnerinnen. Im Gespräch mit Lydia Lange erzählt sie, wie und wo sie ihre kostbaren Stoffe sucht und von der faszinierenden Aufgabe, für eine Schauspielerin und ihre Rolle genau das richtige Kostüm zu erfinden.

Das Kostümbild prägt jeden Spielfilm mit. Es hat eine starke Wirkung und viele Aufgaben. Dem Publikum erleichtert es die Einordnung der Figuren in Raum und Zeit. Es verdeutlicht ihren sozialen Status und gibt Hinweise auf ihren Charakter. Die Darstellenden unterstützt das Kostüm dabei, sich in die Figuren, die sie verkörpern, hineinzuversetzen. Die verwendeten Stoffe setzen Akzente in der Bildkomposition und sorgen gleichzeitig für Authentizität.

Barbara Baum ist eine der renommiertesten deutschen Kostümbildnerinnen. Schöpferische Fantasie und dramaturgisches Denken begleiten ihre Arbeiten. Für ihre einzigartige Handschrift wurde die Künstlerin mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, nicht zuletzt 2015 mit dem Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises für ihr Lebenswerk.

Im Gespräch mit Lydia Lange (geführt im Februar 2009) erzählt sie, wie und wo sie ihre kostbaren Stoffe sucht und von der faszinierenden Aufgabe, für eine Schauspielerin und ihre Rolle genau das richtige Kostüm zu erfinden.